Anstoss 4

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Anstoss 4 ist der vierte Teil der erfolgreichen Anstoss-Serie und erschien im Jahr 2002. Der Hersteller des Spiels, Ascaron aus Gütersloh, versuchte mit Anstoss 4 gleich mehrere neue Wege zu beschreiten, sowohl inhaltlich als auch technisch. So war Anstoss 4 ausschließlich auf DVD erhältlich, was im Jahr 2002 für ein Novum sorgte. Da viele Fans der Anstoss-Reihe allerdings noch nicht über ein DVD-Laufwerk verfügten, bot Ascaron Anstoss 4 neben der normalen Kaufversion auch als Paket bestehend aus Spielversion und neuem DVD-Brenner an. Durch den Erfolg und die Beliebtheit der Vorgänger Anstoss 1 -3 war die Erwartungshaltung der heimischen Hobbymanager entsprechend groß, genau wie bei den gängigen Computerspielmagazinen, die Anstoss 4 mit Spannung erwarteten und dem Spiel allesamt eine Titelseite einräumten.

Es zeigte sich jedoch schnell, dass Anstoss 4 nicht an die Erfolge der Vorgänger anknüpfen konnte. Ein wesentlicher Punkt für den Misserfolg des Spiels war sicherlich die technische Unausgereiftheit, die sich in unzähligen Bugs widerspiegelte. Diese Programmstörungen waren von so großer Zahl, dass den meisten Spielern ein flüssiges Spielen unmöglich war. Davon abgesehen zeigte sich, dass Ascaron zu viele Änderungen am ursprünglichen Spielsystem der Vorgänger vorgenommen hatte, die das Spiel stark von der Serie entfremdeten und damit viele Fans enttäuschte. Was ursprünglich als bessere, neuartige KI geplant war, zeigte sich vor allem Ablauf der Simulationen als deutlich schwächer im Vergleich zu den Vorgängern. Auch die gewaltige Datenbank, die nun 145 Länder mit jeweils vier Ligen umfasste, sorgte eher für lange Ladezeiten als für gesteigerten Spielspaß.

Nach der großen Kritik an Anstoss 4 entschloss sich Ascaron, die fehlerhaften Inhalte gar nicht erst durch Patches zu beseitigen, sondern auf Basis von Anstoss 4 eine ganz neue, bessere Version des Spiels zu entwickeln. Das neue Spiel, Anstoss 4 Edition 03/04, erschien etwa ein Jahr nach Anstoss 4 und galt von Seiten Ascarons als Entschädigung und Entschuldigung an die Community. Dies zeigte sich vor allem darin, dass Käufer von Anstoss 4 gegen Vorlage eines Kaufbeleges in der Lage waren, Anstoss 4 Edition 03/04 zu einem äußerst günstigen Preis zu erwerben. Tatsächlich stellte sich Anstoss 4 Edition 03/04 als das bessere Anstoss 4 heraus. Viele der Kritikpunkte von Anstoss 4 hinsichtlich Übersichtlichkeit und Bedienungsfreundlichkeit, die sowohl von Spielern als auch von der Fachpresse deutlich benannt und angemahnt worden waren, wurden dabei verbessert und ausgemerzt, sodass es immerhin noch zu einem halbwegs versöhnlichen Ende zwischen Community und Ascaron kam.